» Mehr als Mitmachen – mobile und digitale Jugendbeteiligung in Brandenburg «

sich treffen geht ja nicht mehr. wir haben z.B. unsere radio-AGs mit den schüler*innen, auf grund der aktuellen pandemie, nach drinnen verlegt. genauer online. als plattform dafür nutzen wir „jitsi“. Ein open-source videokonferenz-tool, in dem bis zu 100 TN dabei sein können. Das ganze funktioniert ohne anmeldung, ist kostenlos und es werden auch keine personengebundenen daten über das eigentliche „meeting“ hinaus gespeichert. die anwendung ist kinderleicht zu bedienen.

https://meet.jit.si/ aufrufen, raum erstellen oder den namen eintragen, zu dem raum in den man beitreten möchte, und „GO“ drücken.
schon seid ihr in dem neu erstellten raum oder tretet einer bereits bestehenden sitzung, mit dem namen, bei.
in dem digitalen raum könnt ihr dann die leute,mit denen ihr dort verabredet seid, über video und ton treffen.

#richtigschreiben! – der „Konferenzname“ muss wirklich richtig geschrieben sein – auch gross- und kleinschreibung. 😉

#audioaufnahme! – wenn ihr eure videokonferenz aufnehmen wollt:

  • entweder mit einem zusätzlichen aufnahmegerät oder handy (mit schlechter qualität)
  • oder mit einem laptop oder weiteren handy, mit dem ihr euch in die konferenz einloggt und das interne mikro aktiviert. VORSICHT! RÜCKKOPPLUNG! das aufnehmende gerät, das an der konferenz teilnimmt, muss in einem anderen zimmer sein oder das mikro in jitsimeet muss auf mute gestellt sein. es kann sonst passieren, dass ein sehr lautes, unangenehmes geräusch entsteht bei ALLEN teilnehmenden! beim ausprobieren bitte deshalb keine kopfhörer aufsetzen!